Gestalt Peers | Treffen II

Seminar an Bord - Juli 2016

Pflanze am Strand

Kleingruppentreffen (Triade) in der Gestaltausbildung K 095 am Gestalt-Institut Frankfurt am Main
TeilnehmerInnen: Z. Dobranic, A. Jacobi, S. Trescher, C. Weßel
2. Treffen: Samstag, 02.07.2016 bis Mittwoch, 06.07.2016
an Bord der SY Contessa in Hindeloopen, Niederlande
Einstimmen: Sonntagabend 2 h
Seminararbeit: Montag 8 h und Dienstag 8 h
Ausklingen: Mittwoch 1 h
Anzahl der Arbeitsstunden: 21 Stunden

Inhalte:
o Zuhören, Hinschauen, Begleiten und Beraten.
o Begriffe: Gestalt, Figur, Grund.
o Konstruktivismus, Gestaltpsychologie, Gestalttherapie.

Literaturbesprechungen:
vorgesehen zu diesem Treffen waren:
Soll: PERLS, LAURA (1989): Leben an der Grenze. Essays und Anmerkungen zur Gestalt-Therapie. Köln
Soll: PORTELE, GERHARD HEIK (1992): Der Mensch ist kein Wägelchen. Köln
Kann: BOCIAN B. / STAEMMLER, F. (2000): Gestalttherapie und Psychoanalyse. Göttingen
plus: Literatur eigener Wahl

Leider haben wir es nicht ganz so vollständig hinbekommen, wie gewünscht.
Lauras Buch kennen wir mittlerweile alle.
Portele haben wir zum Teil gelesen.
Bocian hat Christa nicht gelesen - hat dies auch in nächster Zeit erst einmal nicht vor.

Mit Portele haben wir uns auf diesem Treffen ausführlich beschäftigt. Zum Teil einander zusammenfassend einzelne Kapitel vorgestellt und andere einander vorgelesen und besprochen.
(Literaturverzeichnis auch auf http://www.christa-wessel.de/ressourcen/zu-coaching-consulting/gestalt-co/)

Verlauf, praktische Übungen:
Montag
o Einstimmen mit den Tönen des Hafens (sitzend im Cockpit)
o Triade "Zuhören" (ohne hm oder anderes): Was ist in den letzten vier Wochen (SHO im Juni) geschehen? Was beschäftigt mich?
o Wahrnehmung und Meditation: Spaziergang und Sitzen am Strand (kleine Lagune)
o Literaturarbeit
o Ausklingen beim Abendessen
Dienstag
o Einschwingen auf das Boot (Salon, 5 Beaufort - knapp vierzig Stundenkilometer Windgeschwindigkeit)
o Literaturarbeit
o Triade "Zuhören und Zusammenfassen": Was beschäftigt mich jetzt?
o Fortsetzung Literaturarbeit
o Ausklingen nach dem Abendessen: wie wollen wir arbeiten? - Siehe Literaturarbeit

Die Übungen "Dialog mit Blatt" und "Sammeln auf einem Spaziergang" haben wir nicht durchgeführt, weil sie uns an diesem Treffen nicht passend erschienen.

Literatur zum nächsten Treffen:
o Portele GH. Der Mensch ist kein Wägelchen. Gesaltpsychologie - Gestalttherapie - Selbstorganisation - Konstruktivismus. Köln, Edition Humanistische Psychologie 1992 - ISBN 3-926176-46-6.
o Fitzek H, Salber W. Gestaltpsychologie. Geschichte und Praxis. WBG Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2012. ISBN-13: 978-3534251865. [hier sind die "Väter" der Gestaltpsychologie mit ihren Originaltexten versammelt. Da ihre Wissenschaftssprache fast hundert und auch mehr Jahre alt ist, haben Fitzek und Salber die Texte kommentiert. Trotzdem: Ein Buch, das Konzentration erfordert und als Zwischendurchlektüre eher nicht geeignet ist.]

Wie wir arbeiten wollen:
o Aus den Erfahrungen dieses zweiten Treffens ist uns deutlich geworden, dass wir vielleicht nicht so viel lesen, wie wir es vorhaben. Darum einigen wir uns auf ein bis zwei Bücher, auf die wir uns fokussieren.
o Wir lesen die Bücher vor unseren Treffen und besprechen dann die Inhalte -  so wie wir es auch auf dem Treffen im April in Berlin gemacht haben. Dies ist weitaus effektiver und effizienter als gemeinsam Texte zu lesen.
o In den nächsten Monaten wollen wir uns auf die Grundlagen und Wurzeln von Gestalt konzentrieren. Wir wollen die Geschichte und Grundbegriffe verstehen und einordnen können.

Ausblick auf weitere Literatur:
o Perls F, Hefferline RF, Goodman P. Gestalt Therapy. Excitement an Growth in the Human Personality (first published by The Julian Pres 1951). London, Souvenir Press 2013.
o Perls F, Hefferline RF, Goodman P. Gestalttherapie. Zur Praxis der Wiederbelebung des Selbst. 9., überarbeitete Auflage. Stuttgart, Klett-Cotta 2007.
o Fuhr R, Gremmler-Fuhr M, Sreckovic, M (Hg). Handbuch der Gestaltthrapie. 2. Auflage. Göttingen, Hogrefe Verlag 1999.

Nächstes Treffen:
o Sa 29. bis So 30.10.2016 in FFM
zuvor gehen wir alle in unsere Sommerintensiv im Juli und August und machen das Abschlussseminar Jahr 1 Gestalt im SHO vom 5. bis 9. Oktober.

Anmerkungen zu dieser Dokumentation:
o Was muss noch rein? was muss raus? was muss anders?
o Stephan wird seine Bilder in unseren Dropboxordner laden und uns Bescheid geben.
o Finde ich weiterhin: ein Name für unsere Gruppe wäre auch noch schön.

Christa 07.07.2016

< Termine 2016 (07.06.2016)   heute   Reflexion zum ersten Jahr und Termine >