Der Elch auf dem Tisch - Basiswissen Consulting
Basiswissen Consulting - Der Elch auf dem Tisch und andere Beratungskonzepte
Elche fangen - Beobachtungen, Interviews und Fragebögen im Consulting
Elche fangen - Beobachtungen, Interviews und Fragebögen im Consulting
Geschäftsprozesse und Organisationales Lernen
Geschäftsprozesse und Organisationales Lernen
Weitere Publikationen
Weitere Publikationen

Stellen Sie sich vor, in einer Besprechung steht ein riesiger, triefender Elch auf dem Tisch - oder in der Mitte des Raumes, falls Sie stehen - und kein Mensch sagt: "Guck mal, ein Elch." Warum? Weil dieser Elch für Themen steht, über die Menschen nicht so gerne reden. Schon gar nicht, wenn es um ihre Arbeit geht. Sie reden nicht gern über Macht, Karriere, Beziehungen und Fehler. Der Elch ist eine Metapher für Themen, die nur auf den ersten Blick unangenehm sind. Macht ist erforderlich um Entscheidungen umzusetzen. Karriere heißt der Weg, also auch der Berufsweg. Beziehungen haben Menschen immer. Aus Fehlern lernen Menschen. Wie Sie mit diesen faszinierenden - etwas anderen - Elchen umgehen können, davon erzählen meine Bücher.

 

Ab 2017 erscheinen meine Bücher im Weidenborn Verlag

Dort werden Sie auch den Elchen neu begegnen: überarbeitet, ergänzt und in handlichen Formaten:

https://www.weidenbornverlag.de/bücher/elche-fangen/

 

Rezensionen
pagewizz 12.09.2013: In der heutigen Zeit kommt man auf der Arbeit gar nicht mehr ohne häufige Beratungen und Zusammenkünfte aus. Doch nicht selten werden separate Beratungsfirmen als Helfer hinzugezogen, die dabei unterstützen sollen, die richtigen Wege zu gehen. Aber wie wird man eigentlich Berater und was genau muss man dafür können? Das Buch „Basiswissen Consulting“ ist ein idealer Helfer bei der Planung, dem Verständnis und dem Umgang mit verschiedenen Arten von Beratungen im beruflichen Alltag. mehr ...

 

Hans-Dieter Zollondz 14.07.2014: Warum ein Elch beim Beraten immer dabei ist! Konzept und Praxis der Beratung für Beginner und Profis!
Was hat denn der Elch mit Beratung zu tun, fragt man sich. Das Buch macht über diesen Hingucker neugierig. Am Anfang wird dann klargestellt, was im Coverbild schon erkennbar ist, der Elch steht für das, was dazwischen ist, zwischen den Menschen, auch zwischen Berater und Beratenden. mehr ...

 

pmqs.de 26.03.2015: Da wir ja der Meinung sind, dass Projektleiter auch ein gutes Maß an Beraterwissen benötigen, hat es uns besonders gefreut, das Band 2 der "Elche Jagen"-Reihe erschienen ist. Nach dem Einführungsband "Basiswissen Consulting" hat Frau Weßel nun eine Vertiefung und Konkretisierung vorgelegt. Jede Analyse ist eine Intervention: Jede Messung verändert das gemessene System - das gilt auch für Unternehmen.
Elche stehen für Tabuthemen (Macht, Karriere, Beziehung, Fehler), die eine große Rolle in Unternehmen spielen, aber kaum angesprochen werden. Frau Weßel schärft den Blick für das Wesentliche und liefert das Handwerkszeug, um die Mitarbeiter eines Unternehmens zu befragen und den Lösungsprozess einzubinden. mehr ... 

 

Leserstimmen
In Ihrem Buch [Basiswissen Consulting] ist häufig die Rede von Reflexion und dazu hat es in der Tat sehr angeregt -- so sehr, dass ich ein Angebot zu einem Wechsel, allerdings innerhalb der [Firma], auf eine total neue Position [...] in einem total anderen Geschäftsbereich [...] mit großer Wahrscheinlichkeit annehmen werde. Ihr Buch ist inzwischen gespickt mit Markierungen und Kommentaren - das mach ich nur bei guten Managementbüchern so.

(Manager Medizinproduktehersteller, 52 J.)

 

Obwohl es nicht mein Fachgebiet ist, scheint mir dies [Basiswissen Consulting] ein besonders wertvolles Buch. Für diejenigen, die sich mit diesem Stoff vertraut machen wollen, ist dies ein Buch, in dem sie Basismaterial finden können. Aber auch die, die schon länger als Berater arbeiten, können in diesem Buch ihre Kenntnisse auffüllen und vertiefen. Die Art auf die Sie schreiben kommt sehr schön rüber. Sie schreiben freundlich und "to the point", mit schönen und praktischen Beispielen. [...] Ihre Arbeitsweise basiert auf gegenseitigem Respekt. Jeder Einzelne ist von Bedeutung für das Ganze (vom Unternehmen oder Institut). [...] Sie sollen wissen, dass ich nicht alles gelesen habe. Es ist nicht mein Gebiet, aber was ich gelesen habe, habe ich mit Vergnügen gelesen. Ich habe es in seinen menschlichen Aspekten genossen und inzwischen auch entdeckt, dass man allzeit an den "Elch auf dem Tisch" denken sollte.

(Künstlerin, 72 J.)
 
Mir gefällt sehr gut, dass Du darin [Elche fangen] in klarer und verständlicher Sprache und kurzen Texten immer wieder Aspekte auf den Punkt bringst, für die sonst auf sehr viel mehr Papier/ePaper sehr viel Unverständlicheres geäußert wird.(Wissenschaftler und Lehrender an einer Universität, Informatik und medizinische Informatik, 50 J.)
 
Ich habe Dein Buch [Elche fangen] meinem HiWi gegeben, da er bei den Interviews unterstützen soll. Er hat mir heute das Buch zurückgebracht und fand es äußerst spannend. "Ich hätte nicht gedacht, dass das Thema so interessant sein kann." Für ihn war es gut verständliches und er fand es richtig gut zu lesen. Besonders die Beispiele empfand er hilfreich und als gute Ergänzung zu dem Text.

(Wissenschaftler und Lehrender an einer Universität, Informatik, 35 J.)
 
In meiner Abteilung habe ich in dieser Praxisphase die Aufgabe bekommen das Konzept meiner Abteilung kritisch zu betrachten und Vorschläge für Verbesserungen zu liefern. Ich soll also als Beraterin agieren und für meine Teamleiterin Workshops organisieren. Da sind Sie mir sofort in den Kopf geschossen. Der erste Elch [Basiswissen Consulting] hilft mir da sehr gut weiter. Ich wollte Ihnen außerdem mitteilen, dass ich Ihr Seminar [Consulting] sehr geschätzt habe und mich schon auf den zweiten Teil im nächsten Semester freue.

(Bachelorstudentin Wirtschaftsinformatik, Anfang 20)